Marc Elsberg

Der Fall des Präsidenten

"Sie haben das Recht zu schweigen!"

Blackout. Zero. Helix. Gier. Marc schreibt einen Millionenbestseller nach dem anderen. Ein Podcast und Blog über seinen neuen Thriller “Der Fall des Präsidenten”, aber auch Marc Elsberg privat.

Ich treffe Marc und seine nette Frau Ursula in ihrer Wiener Wohnung. Mit Marc warm zu werden ist leicht, er ist total offen, verschmitzt und nett. Sein Küchentisch wird zu unserer coronasicheren Mini-Podcastlounge, und schnell sind wir im Thema.

Ein paar Fakten zu ihm: Marc ist Wiener, verheiratet, in seinen 50ern, und hat lange als Kreativdirektor einer Werbeagentur gearbeitet. Neben dem Schreiben unterrichtet er an der Uni. “Storytelling”.  Er hat auch einige Krimis veröffentlicht, ehe er 2010 mit Blackout international bekannt wurde. 

Zu Beginn lüften wir gleich mal ein kleines Geheimnis. Marc Elsberg heißt gar nicht so. Also – nicht ganz. “Stimmt, ich heiße Marcus Rafelsberger. Der Mittelteil meines Nachnamens ist geblieben. Ich habe zuvor halberfolgreich Krimis geschrieben und habe mit den Wissenschaftsthrillern etwas Neues gebraucht.”

Das ist ein Blog (als Auszug aus dem Podcast) über “Der Fall Präsidenten”, Menschenrechte, Donald Trump, Whistleblower und Marc privat, worüber lacht und weint er, seine Lieblingsserien, Filme, Corona und und und…

Der Talk

Was passiert in "Der Fall des Präsidenten?"

Ich verhafte den ehemaligen US Präsidenten Douglas Turner – die Initialen sind nicht ganz zufällig –  und schau, ob er im Gefängnis bleibt oder nicht. Dana Marin, die Vertreterin des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag kämpft gegen sein ganzes Team aus Spezialisten. Meine Vorbilder waren George Bush, Barack Obama und Trump.

Würden Sie Donald Trump gerne mal treffen?

Ich glaube nicht. Dem geht’s ja im Grunde nur um sich selbst, und das scheint mir nicht so interessant. Geben wir seinem Nachfolger eine Chance, obwohl ich nicht glaube, dass er im Krieg gegen den Terror viel verändert. Die Kurve ist seit Bush aufsteigend, Obama war schlimmer, Biden wohl auch.

Im Buch gehts um Menschenrechte, einem der großen Themen unserer Zeit!

Wir im “Westen” halten uns da ja für affin, vergessen aber manchmal schnell darauf, siehe Flüchtlingskrise. Im Buch habe ich ein krasses Beispiel, aber es zieht sich quer durch unsere globalisierte Welt, von Kinderarbeit bis zur sklavischen Ausbeutung von Menschen im Zuge der Bauarbeiten für die Fussball WM in Quatar!

Whistleblower

Sie recherchieren viel und akribisch!

Recht und Gesetz sind kompliziert. Zum Glück hatte ich eine gute Recherchepartnerin. Es ist wichtig zu wissen, dass der Strafgerichtshof in Den Haag sich darauf verlassen muss, dass ihm die Mitgliedstaaten helfen, denn er hat ja keine Exekutive. Darum geht’s im Buch ja auch.

Es gibt auch einen Whistleblower a la Edward Snowden. Was halten Sie von Menschen wie ihm?

Ich bewundere sie. Das sind ja fast immer ganz normale Menschen und ich frage mich, was die treibt, sich in solche Gefahr zu begeben, denn nur zu schnell geraten sie ins Teufels Küche.

Welche Ihrer Figuren im Buch mögen Sie denn besonders?

Alle. Auch die Bösen. Ich versuche stets sie nicht zu Schwarz/Weiß zu zeichnen. Auch Turner hat nicht unrecht, wenn er sagt, die Anklage ist nichts im Vergleich zu dem, was die Gegenseite getan hat. Ich mag Dana, den Anwalt Vassilios oder auch den Leiter des US- Einsatzteams, Derek. Und Sean, den Söldner mit der berührenden Vergangenheit.

Blanvalet 2021

Corona. Was ist das Positive dran?

Wenig. Vielleicht wird es etwas bewegen in unserer Gesellschaft. Es hängt davon ab, was wir daraus machen. Die Jungen werden hoffentlich einfordern, dass das, was während der Krise politisch und wirtschaftlich möglich war, auch für sie möglich sein wird.

Sie schauen gerne Serien und Filme. Welche?

The Newsroom, das Damengambit, die ersten Staffeln von House of Cards und Haus des Geldes. Homeland oder Breaking Bad haben mir nicht gefallen, meiner Frau umso mehr. Und Filme? Bullit mit Steve Mc Queen, Terminator 2, Blade Runner, Brazil und gute Romantic Comedies wie Harry und Sally.

Lachen und weinen können Sie bei...?

Ich weine vor Rührung, zb bei Erin Brokovich oder anderen Filmen. Bei Terminator 2 war das nicht so (zwinkert). Lachen kann ich über meine manchmal wirklich witzige Frau. Bei Kabarettisten nicht so sehr, da bleibt mir das Lachen oft im Hals stecken.

“Hört euch im Podcast “Bücher sind wie Kekse” noch mehr über Marc an – zum Beispiel wobei ihm der Durchblick fehlt, wobei er zwei linke Hände hat, welche berühmte Persönlichkeit er gerne mal treffen würde, Sport, Kochen, Lieblingsspeisen, Lieblings-Reisedestinationen und und und

Bonustrack

Gerade gelesen habe ich…

Hitlers Vater

Roman Sandgruber

Wie der Sohn zum Diktator wurde. 31 Briefe, die ein Jahrhundert lang auf einem Dacboden lagerten, haben den Oberösterreicher Roman Sandgruber davon überzeugt, dass er die Kindheit und Jugend Hitler neu schreiben will.

Ich möchte dieses Buch nicht rezensieren sondern es euch selber überlassen in dieses akribisch recherchierte Werk einzutauchen. Nur so viel: es hat mich sehr gefesselt. (Molden, 2021)

Bitte teilen, verlinken, weitererzählen :o)

Schreibe einen Kommentar