Lieblingsbücher

Lesen, was Spaß macht

Entdecken.

Hier findest du die Bücher aus den Podcasts. Und solche abseits davon. Ausschließlich welche, die ich mag und gelesen habe – und empfehle. 

Meine aktuellen Top 3

Extragut 

Der Mann, der einmal ein Mädchen war

Ricardo Föger

Ricardo war mal Anja. Ein schonungslos offenes, berührendes Buch über seinen langen Weg von der Frau zum Mann (Michael Wagner Verlag)

Vati

Monika Helfer

Monika taucht ein in das Leben ihres Vaters, aber auch ihrer eigenen Jugend, erinnert sich an das Aufwachsen in schwierigem Umfeld.   (Verlag Hanser)

Schöner sterben in Wien

Dagmar Hager

Mein aktueller Thriller. Ein Buch über tödlichen Schönheitswahn, Mobbing und fatale Lügen. Wer schöner stirbt, ist trotzdem tot! (Gmeiner)

Bitte teilt meine Lieblingsbücher
Joseph Lemark

In der Fremde

Autor: Joseph Lemark

Ich schätze Josephs Krimis schon lange, aber das, was er seinem Josef Vierziger jetzt antut, ist das für mich bisher Spannendste. Vierziger, alias Pepe Quaranta, lebt nach dem Tod seiner Freundin Conny einsam in Apulien und trifft dort auf die einheimische Mafia, Kindermörder und jede Menge Fremdenhass.

Das kombiniert Joseph Lemark mit  köstlicher italienischer Kulinarik, inklusive Rezepten am Buchende. Und auch wenn es von der Thematik her nicht so klingt, passt das alles perfekt zusammen. Purer Lesegenuss im wahrsten Sinn des Wortes. (Federfrei 2021)

Bildschirmfoto 2021-05-10 um 12.53.30

Die Tote im Kaffeehaus

Autorin: Beate Maxian

Beate hat wieder zugeschlagen. Diesmal mordet sie in einem Wiener Kaffeehaus. Wer hat die Grande Dame der Szene umgebracht? Das klärt sich natürlich, aber insbesondere gefällt mir, dass Beate uns mitnimmt auf einen Blick hinter die Kulissen der Urwiener Kaffeehaustradition. Am Ende des Buches weiß man nicht nur, wer der Mörer ist, sondern auch viel mehr über Kaffee selber.

Kein Wunder, dass auch Sarah Pauli Nummer 11 schon wieder ganz oben in den Buchcharts zu finden ist. (Goldmann 2021)

thumbnail_IMG_7838

Unterwasserflimmern

Katharina Schaller

Ein Buch über Zwischenmenschliches, Freundschaft, Nähe, Beziehung, Liebe, Grenzen. Und auch das Zuviel davon. Meine Podcast Kollegin Fabienne fasst es schon auf dem Cover toll zusammen: Ein Buch wie Liquid Cocaine: Stark, süß, bitter, und du bleibst die ganze Nacht wach damit!

Katharina arbeitet beim Verlag, in dem das Buch auch erschienen ist, Haymon, und hat schon den Literaturpreis der Uni Innsbruck bekommen. (Haymon 2021)

Fausstarker Herzzschlag

Fauststarker Herzschlag

Autor: Thomas Hartl

Lukas Welt ist aus den Fugen. Seine Mutter liegt im Koma, sein Vater scheitert am Alltag. Doch es gibt seinen besten Freund Ali, der ihm hilft, für die Dinge zu kämpfen, die wichtig sind.

Teenager Sein hat so seine Tücken, aber wenn du einen einzigen guten Freund hast, ist es leichter. Thomas Hartl berührt mit seiner verständnisvollen, schlauen Schreibe und mit Humor. Er weiß, was er tut, hat ihn doch sein Sohn Lukas inspiriert. Ein sehr feinfühliges Jugendbuch (Kunstanstifter Verlag)

Steirertanz

Steirertanz

Autorin: Claudia Rossbacher

Claudia ist eine Regionalkrimi-Queen. Diesmal entführt sie euch – Corona ist vorbei – an den wunderschönen Grundlsee und zum Steirerball nach Wien. Die Co-Besitzerin einer Trachtenmanufaktur ermordet. Haben ein großes Bauprojekt und damit der weitere Ausverkauf der Region etwas damit zu tun?

Ich kenne Claudia seit einem Buchpodcast und weiß, wie akribisch sie recherchiert. Das liest man. Wieder ein Krimi voller Lokalkolorit und zusätzlicher Anreize. Ich werde sicher mal zum zauberhaften Advent nach Pürgg kommen, und den Ausnahmezustand während des Faschings solltet ihr euch auch mal gönnen. (Gmeiner)

Die App

Die App

Autor: Arno Strobel

Wenn dein eigenes Haus dein größter Feind ist! Gewohnt beklemmend und superspannend  zeigt Arno Strobel wie bitterböse ein Smart Home sein kann. Die Macht der Technik versus menschlichem Grips.

Obwohl ich bald eine Vermutung hatte, habe ich das Buchkaum weglegen können.  (Fischer)

Cryptos

Cryptos

Autorin: Ursula Poznanski

Ursula – sie ist übrigens bald mit Vanitas 3 Gast in meinem Podcast und Blog – hat mit Cryptos wieder abgeliefert und nimmt uns mit in eine zerstörte Welt, aus der die Menschen in künstliche flüchten und ihre Körper in Kapseln liegen. Der Geist kann wohin er will. Doch plötzlich ist auch die künstliche Welt nicht mehr sicher.

Cryptos ist wieder einmal nicht nur ein tolles Buch für Jugendliche, schon wegen des aktuellen Themas Klimakrise.  (Loewe)

Ameisenmonarchie

Ameisenmonarchie

Autorin: Romina Pleschko

Der erste Roman der Oberösterreicherin. Ein bissiger, witziger Blick hinter die Fassaden von Großstadtmenschen. Ob ein mies gelaunter Nationalratsabgeordneter, ein Gynäkologe, der Frauen hasst, oder eine alternde Kosmetikverkäuferin – sie alle erleben Skurriles und bekommen von Romina ihr Fett weg. Das Buch ist witzige, schräge, schlaue Unterhaltung und schon nach dem ersten Satz weiß man: Uh – das wird speziell.(Kremayr und Scheriau)

Russlandundwir

Russland und wir

Autor: Hugo Portisch

Dr. Hugo Portisch nimmt uns mit auf einen Streifzug durch die russische Geschichte, aber auch durch topaktuelle Geschehnisse. Ihr trefft auf ein Opernhaus aus Hühnereiern, Geistliche, die mit einem Trick Sibirien bei Russland hielten oder Russen, die mit Hovercraft-Booten und Hubschraubern in China einfallen – nicht, um es anzugreifen, sondern um in einer unterirdischen Stadt zu shoppen.

Dr.Portisch war oft in Russland, kennt Land und Leute und war hautnah dabei, wenn Geschichte geschrieben wurde. Und wie seit eh und je schafft er es, komplexe Zusammenhänge verständlich zu erklären. (Ecowin 2020)

Ein verheißenes Land

Autor: Barack Obama

Barack Obama schreibt selber, dass er nicht gedacht hat, so lange zu brauchen und eine solche “Schwarte” zu produzieren. Dick ist seine Biographie jetzt ja wirklich (das Buch wiegt 1,3 Kilo), und ich habe sie, weil sie ein Geschenk war, in Buchform gelesen. Uff.

Offen, ausführlich (manchmal fast zu detailreich) und vielschichtig berichtet er über sich, sein Leben, seine Ideale, aber auch seine Schwächen, sein phasenweises Scheitern und seine Enttäuschungen. Wer sich die Zeit nimmt, wird es nicht bereuen. (Penguin-Verlag 2020) 

Uhudlerverschwörung

Uhudlerverschwörung.

Autor: Thomas Stipsits

Der zweite Fall des burgenländischen Gruppeninspektors Sifkovits. Und auch die Mama samt ihrer Kopftuchmafia ist wieder dabei, wenn “Schiffi” darangeht, ein Verbrechen aufzuklären, dass zunächst nach einem Gärgas-Unfall aussieht.

Ich finde Uhudler scheußlich und der Wein hat zurecht viele Spitznamen, von Schädlwehsaft bis Rabiatere, aber Thomas schreibt witzig und in seinem ganz eigenen Stil, mit viel Lokalkolorit und Schmäh. (Ueberreuther Verlag, November 2020)

Zwuderich

Zwuderich der Unkündbare

Autoren: Christina Tropper, Alexander Smutni-Tropper

Gemeinsam mit Illustratorin Nicole Baumann haben die beiden ein ganz spezielles Büchlein im A4 Format geschaffen. Der Mix auf Zeichnung und Fotos schafft einen ganz besonderes Flair.

Christina ist erfolgreiche Zwillingsbloggerin, Alexander Pädagoge. Wirklich schön als Kinder-Geschenk für Weihnachten. Aber auch ich als Erwachsene habe mich verzaubern lassen ;o)

Ich bin der Sturm.

Autorin: Isabella Kastel

Madonna lebt in einer Zelle und muss Nacht für Nacht Unvorstellbares erdulden. Als ihr die Flucht gelingt, hat sie nur ein Ziel: Rache. doch ihre Verfolger sind ihr dicht auf den Fersen.

Okay, das Buch ist beklemmend. Aber auch beklemmend gut geschrieben. Nichts für sensible Gemüter, aber spannend. (Emons: thriller 2020)

Angst

Angst.

Autorin: Petra Ramsauer

Petra ist Kriegs- und Krisenreporterin und sagt: “Natürlich habe ich Angst, aber es geht nicht darum, das Gefühl zu verleugnen, sondern damit richtig umzugehen.” Angst als Stressmacher, Lähmung, Werkzeug der Macht, Waffe und Impuls für nötige Veränderungen.

Authentisch. (Kremayr-Scheriau 2020)